Die Begleithundeprüfung (BH):
Die Ausbildung und Prüfung basiert auf: Sachkunde des Hundehalters; Gehorsam des Hundes; einem Verkehrsteil und kann als Abschluß der Basis-Ausbildung gesehen werden.

Die BH ist Vorraussetzung für die meisten weiteren Prüfungen oder Wettkämpfe, die mit dem Hund absolviert werden können. Sie besteht aus 3 Teilen, einer theoretischen Überprüfung der Sachkunde des Hundeführers, einer Vorführung des Hundes auf dem Übungsplatz, wo dieser folgendes zeigen muß: Sitz, Platz, auch beides aus der Bewegung, Bleib und Hier! Ebenso Leinenführigkeit und Freifolge. Während dieser Übung muß ein anderer Hundeprüfling in der Nähe abliegen. Der nächste Teil ist dann der Verkehrsteil, der in öffentlichem Gelände erfolgt und das Verhalten des Hundes in der Öffentlichkeit sowie gegenüber anderen Hunden, Joggern, Fahrradfahrern usw. überprüft.



nach oben